Unterwegs im Lausitzer Seenland

~ Fahrradtour mit Zelt in einer Bergbaufolgelandschaft ~

Dauer: 4 Tage

Gesamtkilometer: 154,1 km
Reine Fahrtzeit: 14:32:09
Durchschnittsgeschwindigkeit ohne Pausen: 11,7 km/h
Durchschnittsgeschwindigkeit mit Pausen: 8,4 km/h
Höhenmeter im An- & Abstieg: 1171 m / 1150 m
Minimale/Maximale Höhe: 75 m / 162 m

Einen Tag vor Himmelfahrt stehen die Wetterprognosen ausgezeichnet und die Kinder haben den Freitag schulfrei. So wird spontan der Entschluss gefasst, die vier freien Tage mit dem Rad im Lausitzer Seenland zu verbringen. Wer damit nicht so recht etwas anfangen kann: Das Lausitzer Seenland liegt im Grenzgebiet Brandenburg/Sachsen und umfasst mit einer Fläche von etwa 1300 km² das größte von Menschenhand geschaffene Seengebiet in Europa. Diese Seen entstanden, bzw. entstehen noch immer durch die Flutung  ehemaliger Braunkohle-Tagebaue. Diese Flutung soll im Wesentlichen bis 2020 abgeschlossen sein. Einige große Seen bilden über schiffbare Kanäleschon heute einen bedeutenden Seenverbund. Sie sind zugleich ein Naturparadies, als auch ein touristisch attraktives Gebiet. Ich bin hier und im UNESCO Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- & Teichlandschaft schon einige Male mit dem Rad unterwegs gewesen und es wird auch dieses sicher nicht das letze Mal gewesen sein.
Meine große Tochter, Josefin, hat nicht die rechte Lust zu einer Radtour und besucht lieber ihren Papa, aber Johanna, meine Jüngste, wird zum ersten Mal mit von der Partie sein. Sie freut sich sehr darauf und ich bin gespannt, wie es ihr gefallen wird, jeden Tag unterwegs zu sein und nicht zu wissen, wo man abends das Zelt aufschlagen wird…
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.