Frühling in Kroatien

~ Sturm, Steine, Schafe. Eine überraschende Reise durch ein faszinierendes Land im Süden Europas. ~

Mit knapp über Null Grad Celsius fühlt es sich jetzt Ende März in Deutschland noch nicht gerade frühlingshaft an. Was könnte da schöner sein, als zu einer Reise gen Süden aufzubrechen, um dem Lenz ein Stückchen entgegen zu fahren? Zumindest die Wettervorhersage lässt uns – also meinen Fotofreund Andreas und mich – hoffen, dass wir damit ganz richtig liegen.

Mit dem Auto voller Fotoequipment wollen wir uns erstmals in wirklich südliche Destinationen begeben und entlang der Adriaküste Kroatien erkunden, ein Land in welchem wir beide noch nicht gewesen sind. Meine Eltern dagegen verbringen schon seit einigen Jahren immer wieder ihren Sommerurlaub dort und ich habe dementsprechend schon viele Bilder gesehen und ihren Urlaubserzählungen gelauscht. Allerdings – so ganz arges Fernweh konnten diese Berichte bisher bei mir nicht auslösen, einfach weil der Süden mich bisher nicht wirklich gereizt hat. Nun ist aber eine Reise in den Norden im April auch nicht gerade ein anstrebenswertes Vergnügen, weshalb unsere Wahl diesmal der Jahreszeit geschuldet doch auf ein Mittelmeer-Land fiel. Und so viel sei an dieser Stelle schon verraten: Wir haben unsere Entscheidung absolut nicht bereut! Wir erlebten eine wunderbare Zeit in einem mit seiner Vielfältigkeit überraschenden und faszinierenden Land.

Dauer: 13 Tage

Gesamtkilometer: 3.968 km
Reine Fahrzeit: 89:47:41
Minimale/Maximale Höhe: -4 m / 1.747 m

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.